Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Migräne

Kopfschmerzen nach Unfällen

Oft stellen sich zeitversetzt nach einem Unfall auch Kopfschmerzen ein.

Anzeige:

Die Schwere korreliert aber nicht unbedingt mit der Schwere der Kopfschmerzen.

Kopfschmerzen nach Gehirnerschütterung

Über 90 Prozent der Patienten,die eine Gehirnerschütterung erleiden, klagen innerhalb der ersten Tage nach dem Geschehen über Kopfschmerzen.

Die Schmerzen werden als dumpf-drückend beschrieben, sitzen vor allem im Stirn- und Schläfenbereich und sind den gesamten Tag über vorhanden.

Körperliche Anstrengung verschlechtert den Schmerz. Auf Schmerzmittel sprechen diese Kopfschmerzen nur sehr schlecht an.

Das beste Mittel, um die Schmerzen zu verhindern, ist die Vorbeugung durch frühzeitige Mobilisierung (Bewegung) des Betroffenen. Eine zu lange dauernde Ruhephase und körperliche Schonung nach dem Unfall verschlimmern und verlängern nämlich die Kopfschmerzen.

Bleiben die Kopfschmerzen dennoch länger als zwei Wochen bestehen, können sie analog zum Spannungskopfschmerz mit Antidepressiva und verhaltenstherapeutischen Maßnahmen behandelt werden.

Kopfschmerzen nach Schleudertrauma der Halswirbelsäule

Hier sind die Schmerzen überwiegend im Nacken und Hinterkopf lokalisiert, können aber auch in die Stirn ausstrahlen.

Typischerweise treten sie zeitversetzt zum Unfallgeschehen auf - dieses Intervall kann mehrere Stunden bis zu einem Tag dauern.

Dauer und Stärke der Kopfschmerzen nach einem Schleudertrauma werden durch mehrer Faktoren beeinflusst.

Die Schmerzausprägung wird zum Beispiel begünstigt durch höheres Lebensalter, vorbestehende Probleme der Halswirbelsäule oder eine vorbestehende Kopfschmerzerkrankung.

Ebenfalls ungünstig ist, wenn nach dem Schleudertrauma eine Halskrawatte getragen wird und Schmerzmittel über einen Zeitraum von mehr als zehn Tagen eingenommen werden.

Bestehen die Schmerzen längere Zeit, können sie physikalisch durch Wärme- oder Kälteanwendung sowie durch das Erlernen der progressiven Muskelrelaxation nach Jacobson behandelt werden.


Aktuelle Meldungen

pixabay/marc
© pixabay/marc

12.07.2024

Natürliche Alternativen für mehr Wohlbefinden: Ein umfassender Leitfaden

In einer Welt, die zunehmend auf natürliche und ganzheitliche Ansätze zur Verbesserung des Wohlbefindens setzt


pixabay / Jeff W
© pixabay / Jeff W

11.07.2024

Cannabis und Ihr Lebensstil: Wie Sie den Konsum nachhaltig und verantwortungsbewusst gestalten

In einer zunehmend aufgeklärten Gesellschaft wird der verantwortungsbewusste Konsum von Cannabis immer wichtiger.


Polina Tankilevitch
© Polina Tankilevitch

25.06.2024

Mikrobiom und Hautgesundheit: Neue Erkenntnisse zur Regulation der Poren

In den letzten Jahren hat sich die Forschung zunehmend mit dem Mikrobiom der Haut und dessen Einfluss auf die Hautgesundheit beschäftigt.


Three-shots
© Three-shots

11.06.2024

Die Rolle von Methylglyoxal (MGO) in der antimikrobiellen Wirkung von Manuka-Honig

Methylglyoxal (MGO) ist ein wesentlicher Bestandteil des Manuka-Honigs, der ihm seine herausragenden antimikrobiellen Eigenschaften verleiht.


pexels / vo-thuy-tien
© pexels / vo-thuy-tien

10.06.2024

Gesunde Snacks für die Firmenfeier

Gesunde Ernährung ist nicht nur im privaten Alltag ein wichtiges Thema, sondern gewinnt auch im beruflichen Umfeld zunehmend an Bedeutung.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader